»Ein lebenskluges Buch« urteilt das Hamburger Abendblatt über »Was von uns übrig bleibt. »Aus vielen Details wird durch Stillichs Komposition ein allumfassender Blick auf das Leben und den Tod«, sein »Schreibstil ist von großer Leichtigkeit, sodass er der Gefahr entgeht, belehrend zu wirken. Man liest die Kapitel mit viel Genuss und ist immer wieder verblüfft, wo er seine Beispiele gefunden hat.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.