Liebesbriefe nach 74 Jahren angekommen

»Meine liebe kleine Maria«, schreibt Anton Müller in einem langen Brief an die Frau, die einmal seine sein wird, »der Tag, wo ich dich wieder eng und fest in meine Arme schließe, ist nicht weit.« Er schickt den Brief 1944 ab, aus den USA, aus der Kriegsgefangenschaft. Doch Maria wird ihn nie erhalten. Erst jetzt, viele Jahrzehnte später, kann seine Tochter seine Worte lesen, erst jetzt sind die Briefe aufgetaucht.

SWR (Mediathek, 4 min.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.