Was für eine Freude

»Was von uns übrig bleibt« ist seit heute im Handel! Ich freue mich sehr. Vier Jahre Recherche, unzählige Stunden vor dem Bildschirms, so viele Gespräche… und jetzt liegt es da. Ich freue mich über jede Leserin und jeden Leser. Es ist kein Buch, das behauptet, die richtigen Antworten zu haben auf die Frage, was von uns übrig bleibt. Oder gar auf die Frage nach dem Sinn. Was ich schön fände: Wenn es auch nur eine einzige Leserin oder einen Leser dazu anregen würde, die richtige Frage zu stellen an das eigene Leben. Dann würde nämlich etwas übrig bleiben von diesem Buch. Und es wäre sinnvoll gewesen, es zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.