Die Frage dahinter II

Die einzelnen Kapitel des Buches werden von Fragen eingeleitet, die sich stellen, wenn man darüber nachdenkt, was von einem übrig bleibt. Was soll von mir bleiben, an Orten, in anderen Menschen – am Ende in der Welt? Hier geht es mir so: Es gibt gar nicht so viele Orte, die ich gar nicht mehr besuchen möchte. Ein Krankenhaus, in dem ein mir lieber Mensch gestorben ist, fällt mir ein. Eine U-Bahn, in der ich einmal saß in einem Tunnel, über eine halbe Stunde. Ein griechisches Restaurant in den Vororten Hamburgs. Vielleicht sollte ich mich freuen, dass mir nichts Schlimmeres einfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.