Dieser Blog ist eine Fortführung meines Buches »Was von uns übrig bleibt«, das bei Rowohlt erschienen ist (Leseprobe). Es beschäftigt sich mit den Spuren, die wir hinterlassen, wenn wir lange an Orten gelebt haben (oder auch ganz kurz vorbeigeschneit sind), wenn wir Menschen begegnen und sie kennenlernen oder wenn wir die Welt verlassen. »Was von uns übrig bleibt« fragt natürlich auch danach, wie man sich an uns erinnern sollte. Und was Menschen über die Jahrhunderte angestellt haben, um in Erinnerung zu bleiben – an einem Ort, in anderen Menschen, in der Welt. Diese Themen sind mir sehr nahe, deswegen lassen sie mich nicht los, auch wenn das Buch fertig und im Handel ist. Und ich kann mir vorstellen, dass das auch anderen Menschen so geht. Für diese ist diese Website. Was ich hier poste, gibt es übrigens auch auf Facebook.

Sven Stillich

Liebes Ich,

Spannend: Eine Dokumentation erzählt von Menschen, die an sich selbst den Brief geschrieben haben, den sie schon immer bekommen wollten. Der Sender sagt: »Wünsche, Träume und Hoffnungen werden sichtbar in einer Realität, in der vieles ganz anders ist.« Der Film erzählt von Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Menschen, die an sich selbst den Brief geschrieben haben, den sie schon immer bekommen wollten. Wünsche, Träume und Hoffnungen werden sichtbar in einer Realität, in der vieles ganz anders ist.

RBB (Mediathek, 100 min.)

Was für eine Freude

»Was von uns übrig bleibt« ist seit heute im Handel! Ich freue mich sehr. Vier Jahre Recherche, unzählige Stunden vor dem Bildschirms, so viele Gespräche… und jetzt liegt es da. Ich freue mich über jede Leserin und jeden Leser. Es ist kein Buch, das behauptet, die richtigen Antworten zu haben auf die Frage, was von uns übrig bleibt. Oder gar auf die Frage nach dem Sinn. Was ich schön fände: Wenn es auch nur eine einzige Leserin oder einen Leser dazu anregen würde, die richtige Frage zu stellen an das eigene Leben. Dann würde nämlich etwas übrig bleiben von diesem Buch. Und es wäre sinnvoll gewesen, es zu schreiben.